Posts in Category: university

Live vom UdK Rundgang 2009

Sitze gerade mit dem Toffer in der Ess/Fress-Ecke der UdK und freuen uns, dass dieses stressige Semester endlich sein Ende gefunden hat und wir seit einigen Stunden sogar Bilder haben, die groß genug sind, um zwischen all den anderen Werken der UdK-lern wenigstens ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen!

Die Bilder stammen aus einer gemeinsamen Lehrveranstaltung der TU/UdK Berlin, die sich Computational Photography nennt.

Am Beginn dieser Arbeit stand das fundamentale physikalische Gesetz, dass dort, wo sich bereits ein Körper befindet, kein anderer Körper sein kann. Der Versuch galt diesen (recht nüchternen Satz) bildlich darzustellen.

Im Laufe dieser Arbeit, bei der wir immer wieder Objekte mit Objekten bzw. Objekte mit Subjekten interagieren ließen, traten neben den physischen Eigenschaften eines Objektkörpers auch immer mehr seine funktionalen Aspekte in den Vordergrund.

Ein Objekt gewinnt erst durch Interaktionen mit anderen Objekten bzw. Subjekten seine Funktionen und erhält so eine gewisse Identität. Das können rein alltägliche, praktische oder aber auch ästhetische, spielerische, emotionale Funktionen sein.

In manchen Fällen tritt sogar jegliche Art von Funktionen in den Hintergrund und es bleibt lediglich die Intention, der Wunsch, das Verlangen oder die Suche des Menschen nach seiner eigenen Identität übrig. In diesem Fall verschmilzt auch die Identität des Objektes mit der des Subjekts.

Das alles galt es zu visualisieren.

Die gezeigten Bilder sind aus einer Serie von Bildern entstanden, die Interaktionen festhalten. Das Endbild wurde mit Hilfe des Computers fast vollständig automatisch generiert.

Aus den extrahierten Einzelbildern lässt sich noch nichts vom Endbild erahnen. Erst das Zusammensetzen lässt die Konturen des Objektes und damit auch die ursprüngliche Bildkomposition erahnen.

Eine ausführlichere Beschreibung, wie wir vorgegangen sind, gibt es bald unter Projekte.

Über verlorengegangene Gästesocken & eine Party

Der Anbieter meines Gästebuches scheint seit einigen Tagen Probleme zu haben, aber sie haben es nicht für nötig gehalten ihren Benutzern (speziell mich) zu informieren.

Das zwingt mich nun doch in die Lage darüber nachzudenken ein eigenes Gästebuch aufzusetzen. Vielleicht morgen…

Das Mathe-Café “Zur Nullstelle” feiert diesen Samstag (ab 18 Uhr) eine Party und ich habe den Flyer gestaltet:

Flyer